Archiv

Erinnerungen an das Jahr 2017 in Wort und Bild

unser erster Auftritt im Jahr 2017 !

am 22.04. waren wir Gäste beim Chorball des gemischten Chores Möckern in der Stadthalle

immer wieder ein toller Song:

"Yakanaka Vangheri" - hier mit unserer Solistin

Christine Töpfer

erstmalig konnten wir am 14.05. in der Welterbestadt

Quedlinburg gastieren, natürlich mit unserem

Programm "Eine musikalische Weltreise"

das Publikum in der Blasii-Kirche war total begeistert,

Einladungen für 2018 ließen nicht auf sich warten ! Toll!

und nach getaner Arbeit schmeckte ein "kühles Blondes" und ein reichhaltiges Abendessen um so mehr !

so stand es am 28.05. in der Presse: ein sehr erfolgreiches "Heimspiel" vor fast ausverkauftem Haus!

und immer mit "an Bord": unser Reiseleiter Heiner Jäckel, der nicht nur bei diesem Konzert das Publikum auf sehr unterhaltsame Weise auf die Reise durch 6 Kontinente mitnahm.

jedes Konzert wird mitgeschnitten, nicht nur für das Archiv, auch zur Nachbereitung für den Chorleiter !

Nachdem das Doppelquartett unseres Vokalensembles als Gastchor beim 42. volkskünstlerischen Konzert des Sängerkreises "Elbe-Havel" im Kloster Jerichow einen   Zitat: "wundervollen Schlusspunkt"   setzen konnte, ging es in die wohlverdiente Sommerpause. Natürlich nicht, ohne die Erlebnisse des vergangenen halben Jahres bei einem tollen Sommerfest noch einmal Revue passieren zu lassen. 

Und dann ging es auch schon mit Volldampf in die 2.Hälfte des Jahres, die eine Menge musikalische Herausforderungen für das Ensemble mit sich bringen sollte!

Da war am 26.08. zunächst unser traditionelles Rathauskonzert mit dem Magdeburger Rossini-Quartett! nun schon zum 18. Mal konnten wir das  Publikum begeistern! immer wieder ein Hörgenuß das gemeinsame "Verleih uns Frieden" von Mendelssohn-Bartholdy und auch "Der Mond ist aufgegangen" !  Stehende Ovation, was will man mehr !

Und auch bei diesem Konzert, dem traditionellen Sängertreffen des Sängerkreises "Elbe-Havel", das in diesem Jahr in Burg stattfand, begeisterte das Vokalensemble mit seinen Solistinnen Gabriele Böttcher und Christine Töpfer das Publikum mit (so ist es zu lesen) einer "tiefberührenden Darbietung und einer bis ins Mark erschütternden Klangintensität"! das lassen wir mal so stehen :-)

Nach diesen Gemeinschaftsproduktionn ging es endlich wieder mal auf "Musikalische Weltreise", diesmal in die evangelische Kirche nach Parey.

Und hier gab es zunächst ein "Gruppenfoto mit Lächeln" !

ein paar fehlen - wie immer !

und dann ging es an die Arbeit:

Danach gab es noch 2 Konzerte mit dem Chor des Roland-Gymnasiums Burg und der Bigband der Kreismusikschule

am 26.09. für die Stiftung "Netzwerk Leben" und am 18.10. als "Burger Konzert". Einen Video-Mitschnitt von unserem Auftritt beim "Burger Konzert" im Oktober 2017 findet man hier.

Es waren die letzten Konzerte des Sommerhalbjahres.

Von nun an hieß es: "Bald nun ist Weihnachtszeit", unser diesjähriges großes Gemeinschaftskonzert zur Weihnachtszeit mit dem Kinderchor der Pestalozzi-Grundschule Burg.

hier ein Bild von der

Generalprobe am 25.11.; alles sieht

so schön geordnet aus!

aber 80 Sängerinnen

und Sänger von 6-82 Jahren sind manchmal mehr als nur ein Sack

voller Flöhe ........ :-)

Den Reigen der Weihnachtskonzerte eröffnete zunächst unser Kammerchor. Mit einem wundervollen Weihnachtsprogramm begeisterte er am 02.12. das Publikum in der kleinen aber feinen Kirche in Theeßen.

Und dann ging es los mit unserer kleinen Konzertreise, auf die sich die 80 Choristen der beiden Ensembles begaben:

am 03.12. waren wir

in der evangelischen

Kirche in Niegripp

am 16.12. gastierten

wir in der Stadtkirche

in Ziesar

und unser letztes Konzert

fand am 17.12. in der katholischen Kirche in

Burg statt.

Das Gemeinschaftsprojekt wurde unterstützt und gefördert durch die Aktion Kultur-Allianzen der Allianz Kultur-Stiftung und der Allianz Generalvertretung Steinke OHG Burg. Vorn links Herr Candy Steinke von der Generalvertretung, rechts Herr Reinhard Förster, Vorstandsvorsitzender des Vokalensembles.

Das Vokalensemble Burg mit seiner Solistin Gabi Böttcher, der Kammerchor, der Kinderchor der Pestalozzi-Grundschule Burg, Ltg. Frau Antje Pape, die Flötengruppe mit der Solistin Laureen Voigt und die Moderatoren Charlotte Hagemeier, Peer Deppe und Heiner Jäckel zauberten in der völlig ausverkauften katholischen Kirche eine wundervolle Weihnachts-    stimmung, die Mitwirkenden wie Gästen noch sehr lange in Erinnerung bleiben wird!

Und  hier ein kleiner Ausschnitt!

wir sind im Jahr 2018

unsere erste Wochenendschulung

in Vorbereitung der anstehenden

Konzerte

mittlerweile liegen bereits 3 tolle Konzerte hinter uns:

in Zerbst, auf der Huysburg (nicht "Hundisburg", wie es fälschlicherweise im nebenstehenden Artikel heißt), und Benzingerode!

2 Auftritte stehen noch vor der Tür: am 17.06. singen wir in der Marienkirche in Bad Belzig und am 23.06.2018 im Rahmen unserer Chorreise in der

Lutherkirche in Bad Kösen.

Nach 5 überaus erfolgreichen Konzerten ist das Schiff des Vokalensembles am 24.06. wieder im Heimathafen an-

gekommen. Auftritte in Zerbst, auf der Huysburg, in Benzingerode, Bad Belzig und zuletzt in Bad Kösen ließen alle Landgänge der Mannschaft zu tollen Konzert-Highlights werden. Einladungen in allen Auftrittsorten für das Jahr 2019 lassen schon jetzt auf einen guten Kon-

zertkalender hoffen.

Vor allem das letzte Konzert in Bad Kösen, das mit einem verlängerten Wochenende in Naumburg verknüpft war,

ließ alle Reiseanstrengungen und ungewohnte Quartiere

vergessen. Stehende Ovationen und ein nicht enden

wollender Applaus - was braucht die Chorseele mehr !!!!

der Chor hier bei unserem Konzert in der evangelischen Kirche in Benzingerode

Eine Weinverkostung für die gesamte Mannschaft ließ dann

letztlich eine anstrengende, manchmal harte, aber immer auch erfolgreiche Konzertsaison toll ausklingen.

Nun also ist "Landurlaub" angesagt, Zeit, um alle Erlebnisse

erst einmal nachwirken zu lassen, den Akku aufzuladen

und Kräfte zu sammeln für die im September noch an-

stehenden zwei Events, von denen das Konzert mit dem

Jahrgangschor des Rundfunk-Jugendchores Wernigerode

ganz sicher der glanzvolle Höhepunkt 2018 werden wird.

kurz vor der Abfahrt nach Bad Kösen

Die Tonaufnahmen, die in allen Konzertorten gemacht wurden, belegen ein tolles Leistungsniveau des Chores, aber auch hier: das letzte war wirklich sehr emotional und sehr berührend!   Danke diesem tollen Ensemble !!!!!!!!

Gruppenfoto vor der Kirche in Bad Kösen

Folgt uns hinaus

 

lange war diese Aufforderung zu lesen, auf vielen Plakaten, im Internet, auf der Video-Wall.

Und über 180 Gäste folgen ihr, die katholische Kirche in Burg war bis auf den letzten Platz besetzt.

 

Ein „Fest der Chormusik“ hatten wir in unserer Einladung versprochen, und es war mehr als das !!

Der Jahrgangschor des Rundfunk-Jugendchores Wernigerode und wir, ein generationsübergreifender Chor von über 70 Sängerinnen und Sängern!

Und wie klangschön ! Von beiden Chören erklangen Ausschnitte aus ihrem derzeitigen Programm, bei den Wernigerödern reichte das Spektrum von „Jauchzet dem Herrn“ über „Abschied vom Walde“, dem Instrumentenquodlibet bis hin zu „Cantate Domino“ von Josu Elberdin. Und mit welcher Intonationssicherheit, welchem jugendlich-frischen Klang! Ein Hörgenuß, den man wahrlich selten geboten bekommt.

Unser Chor brachte noch einmal, und damit leider auch zum letzten Mal, Ausschnitte aus seinem Weltreise-Programm! Und auch bei uns spannte sich ein großer musikalischer Bogen vom „Sommarspalm“ über „Tourdion“, dem afrikanischen „Yakanaka Vhangeri“ bis hin zum ungarischen Tanzlied “Dana Dana“. Und was für außergewöhnliche solistische Leistungen: an dieser Stelle sei unbedingt noch einmal Christine Töpfer und Gabriele Böttcher von Herzen gedankt !

Und klar, auch zusammen wurde musiziert; da gab es zunächst das freche „Hit the road, Jack“ und das indianische Volkslied „Evening rise“; es war perfekt !!

Doch als dann am Schluß des Programms „Der Mond ist aufgegangen“ erklang, hielt es das Publikum nicht mehr auf den Plätzen! Standing Ovations und ein nicht enden wollender Applaus – Lohn für über 90 Minuten wundervolle Musik!

Als Zugabe hatten wir gemeinsam den altirischen Segenswunsch „Mögen sich die Weg vor deinen Füßen ebnen“ vorbereitet. Die Augen der Besucher sprachen Bände: wie viele Tränen rollten da! Selbst der eine oder andere Sänger ging da seinen eigenen Gedanken nach … !

Ein außergewöhnliches Chorkonzert war zu Ende, und wir alle, ob Jugendlicher oder Erwachsener, waren stolz und glücklich, dabei gewesen zu sein !!

Es war eines der Konzerte, die es sooft nicht gibt, die Lohn sind für harte und angestrengte Chorarbeit, die unbedingt nachhaltig sind und die man ganz sicher so schnell nicht vergessen wird.

So langsam wird es Weihnachten und die Vorbereitung auf die bevorstehenden Weihnachtskonzerte nimmt Formen an.

Zunächst steht ja das große Konzert mit dem gemischten Chor Möckern und dem Landespolizeiorchester Sachsen-Anhalt vor der Tür.

Hier erklingt "Mille cherubini in coro", ein wundervolles Stück von Franz Schubert.

Beim Konzert gesungen von den Damen des Vokalen-

sembles Burg und des gemischten Chores aus Möckern.

Am 19. und 20.10.2018 probten die Damen beider Chöre eifrig und: es war nicht schlecht !!!

IHier Fotos von unserer Wochenendschulung am

26. + 27.10.2018. Eine Menge Arbeit, beste Ver-

sorgung, weihnachtliches Flair im Probenraum,

konzentriertes Arbeiten, dennoch viel Spass - und:

gute Laune beim Chorleiter !!!! Was will ein Chorist mehr :-)

IUnter der Überschrift

Proben laufen auf Hochtouren -

gemischter Chor Möckern, Burger Vokalensemble und Landespolizeiorchester machen gemeinsame Sache

war heute in der Volksstimme folgendes zu lesen:

Und das war es, unser tolles gemeinsames Konzert am 01.12.2018 mit dem Landespolizeiorchester Sachsen-Anhalt und dem gemischten Chor Möckern in der Stadthalle in Möckern.

ein gut aufgelegtes Orchester mit Solistin, 2 wunderbar klingende Chöre, ein sympathischer Moderator, ein begeistert mitgehendes Publikum - was braucht es mehr für einen stimmungsvollen, vorweihnachtlichen Abend !

nach dem Gemeinschaftskonzert in Möckern gab es 2 Konzerte in Magdbeurgerforth und in der Stadtkirche in Ziesar (hier ein Bild aus Ziesar)

und traditionell bildete das Konzert in der katholischen Kirche in Burg nicht nur den Höhepunkt sondern auch den Abschluß unserer weihnachtlichen Konzertreise.

Und für alle, die es leider verpaßt haben: die Kirche war bis auf den letzten Platz gefüllt und es war ein wunderbares Konzert!!

wir sind im Jahr 2019

Hier Bilder unserer ersten Wochenendschulung in diesem Jahr. Vom 08.-10.02, waren "3 tolle Tage"

angesagt :-); trotz der intensiven Arbeit hat es allen

viel Spaß gemacht, neue Titel wurden einstudiert,

auch die Öffentlichkeit wurde für eine Stunde

"zugelassen", und tatsächlich: eine neue Sängerin möchte sich ab September zu uns gesellen !

aber auch für unsere neuen Chormitglieder, 3 Männer und 6 Frauen, galt es, sich schnell an die Arbeitsatmosphäre zu gewöhnen!

viele fleißige Helfer hatten die WES gut vorbereitet, Mittagsversorgung, Kaffee und Kuchen, das Wohlbefinden war allerortens zu spüren! so konnte der Chor einen guten und wichtigen Schritt in Richtung Premiere am 27.04. tun; sicher, noch viele Proben sind nötig, aber eine gute Grundlage ist gelegt. Allen Choristen und den Helfern ein ganz großes "Danke schön" !!!!

Sonderschicht

am 06.04. hatte der Chorleiter zur Sonderschicht geladen, es wurde intensiv an Intonation, Ausstrahlung, Textsicherheit und Zusammenklan probiert.

Denn: nur noch 3 Wochen bis zur Premiere !!

Hier ein paar Impressionen

Unsere unermüdlichen Instrumentalisten !! aber auch hier muß das Zusammenspiel klappen !

Und selbst die Pause wurde intensiv genutzt, um Flyer und Plakate vorzubereiten, die verteilung auf den Weg zu bringen, um so öffentlichkeitswirksam für unser

Premierenkonzert zu werben.

unser Programm hatte Premiere !

"Von uns ein Bild" -

musikalisch das erste Mal gezeichnet am 27.04.2019 in der Aula des Roland-Gymnasiums Burg !

Bilder aus unserem Festkonzert am 16.06.2019.

Einen Beitrag dazu finden Sie in der Rubrik "Aktuelles"

hier das "Geburtstagskind" - das

Vokalensemble Burg

jugendliche Frische, Klangschönheit und immer eine

saubere Intonation - der Jahrgangschor des Rundfunk-Jugendchores Wernigerode

bereits zum zweiten Mal gemeinsam mit dem Vokalensemble ist es immer auch eine besondere Freude und Ehre, gemeinsam mit ihnen musizieren zu können!

und unsere jüngsten Gäste: der Kinderchor der Grundschule "J.H. Pestalozzi" aus Burg!

mit ganz viel Lust und Laune bei der Sache, textsicher selbst in englischer Sprache (unser gemeinsames Abschluß-Lied) war es herzerfrischend, diesen Chor zu erleben!

unser letztes Konzert im 1. Halbjahr ! es war noch einmal eine wundervolle, hochmusikalische Atmosphäre und es hat sehr viel Spass gemacht, mit dem Rossini-Quartett und der Kammersängerin Undine Dreißig gemeinsam zu musizieren; immer wieder auch eine beeindruckende Akustik in dieser Klosterkirche!

ein begeisternd mitgehendes Publikum konnte 90 Minuten ein sehr facettenreiches Programm erleben, das in dem gemeinsamen Finale mit "Look at the world" und der nun fast schon traditionellen Zugabe "Der Mond ist aufgegangen" mündete !

Dank an alle, die dieses tolle Programm mitgestaltet haben !

unser letztes Sommerkonzert am

29.09.2019 in Bad Harzburg!

leider nicht ganz ausverkauft .... :-), aber es

hat trotz Widrigkeiten viel Spaß gemacht !!!!!

ein schöner Abschluß.

In der Zeit vom 05.12. - 09.12.2019 war der Chor Gast beim "Internationalen Adventssingen" in Wien, bestritt mehrere Konzerte, unter anderem  mit 7 internationalen Chören im Festsaal des Wiener Rathauses

hier bei unserem Gruppenfoto im

Innenhof des Wiener Rathauses

das Vokalensemble auf der Bühne bei unserem Konzert im Festsaal des Wiener Rathauses!

mit starkem Applaus bedacht unsere Fassung von "Amazing grace", Solistin Gabriele Böttcher ! TOLL !!!!!!

wir sind im Jahr 2020

Am 07.01.2020 begann für den Chor das neue Chorjahr, allerdings mit nur einer einzigen Probe, denn der Chorleiter nahm sich in Vorbereitung auf seine Prüfungen zum B-Schein eine Auszeit;

diese konnte er mit "sehr guten Erfolg" abschließen, mußte aber danach noch eine Woche krankheitsbedingt pausieren, so daß nun endlich

am 03.03. die Proben richtig anfangen konnten.

und gleich schloß sich auch eine Wochenendschulung an, um neue Titel zu erarbeiten.

Hier Bilder davon:

es wurde toll musiziert, gearbeitet wurde an

"Ubi caritas" von Ola Gjeilo, dem wunderschönen

"If ye love me" von Thomas Tallis, poppiger wurde es dann bei "Hallo" von Oliver Gies und dem

berühmten Nena-Song" Wunder geschehn" im Arrangement von Carsten Gerlitz.

Ein großer musikalischer Spagat, den der Chor toll gemeistert hat.

Es hat sehr großen Spass gemqacht, dank der guten Vorbereitung durch den Vorstand!

1/7

© by Johannes Raab 2017