Aktuelles

2020

Das Jahr 2020 beginnt für das Ensemble zunächst erst einmal mit einer Pause! Am 07.01. trafen sich alle Choristen, um sich mit einigen neuen Titel vertraut zu machen, und das war es dann auch schon. Die nächste und  erste "richtige" Probe findet dann erst wieder am 25.02. zur gewohnten Zeit statt.

Die Pause ist der Vorbereitung auf Prüfungen des Chorleiters geschuldet.

Die Zeit wird aber auch genutzt, um die turnunsmäßige Mitgliederversammlung einschließlich der Wahl eines neuen Vorstandes abzuhalten. So ist der

Chor insgesamt gut aufgestellt für das Jahr 2020.

Es geht endlich los !

Nach einer etwas längeren Pause, bedingt durch die Prüfungsvorbereitungen des Chorleiters, die Prüfungen selbst und leider auch durch Krankheit

startet nun das Vokalensemble endlich in die neue Proben- und Konzertsaison.

Nachdem am 07.01.2020 die neuen Titel vorgestellt wurden, beginnen nun ab 03.03.2020 die Proben.

Und es geht auch gleich richtig "zur Sache", denn eine Wochenendschulung steht vor der Tür: am 07. und 08.03. wird intensiv an den Liedern geprobt,

und wie immer: wer Lust und Laune hat, sich das mal anzuhören und anzuschauen, vielleicht sogar selbst ein wenig mitzusingen, ist ganz herzlich eingeladen.

Wir proben ab 09.00 Uhr in der Aula 2 des Roland-Gymnasiums in Burg.

Die Proben werden ausgesetzt !!

Aufgrund der aktuellen, durch den Corona-Virus entstandenen, Situation werden alle Proben des Ensembles bis zum 13.04.2020 ausgesetzt.

Die nächste Probe findet voraussichtlich dann am 14.04.2020 zur gewohnten Zeit im Roland-Gymnasium statt.

Bleiben Sie alle gesund und behalten Sie die Freude an der Musik !!  Alles wird gut !!!!!!!!!!!!!!!

Landeschorfest in Wittenberg abgesagt !

Durch den Landesmusikrat Sachsen-Anhalt wurde das Landeschorfest in Wittenberg aufgrund der Corona-Pandemie nun endgültig abgesagt. Damit entfällt natürlich unser Auftritt zu diesem Anlaß.

Wir wollen aber den Termin nutzen, um uns weiter auf die Konzerte im Juli vorzubereiten und verlorene Proben ein wenig zu kompensieren.

So werden wir am 08. und 09.05. eine Wochenendschulung durchführen.  Es gibt wahrlich genug zu tun ! Und wer Lust hat, kann uns gern bei der Arbeit zusehen und zuhören, oder auch einfach mitmachen !! Wir freuen uns über jeden Neugierigen !!!!

Wir schaffen das !!!!!!

In dieser schwierigen Zeit braucht es manchmal auch einen "Mutmacher", etwas, was einem das Chorherz wieder höher

schlagen läßt! Und heute stand so ein "Mutmacher" in der Zeitung, dem Verfasser, Herrn Thomas Skiba, sei ganz herzlich gedankt!!

Im Moment ruht ja der gesamte Proben- und Konzertbetrieb, allein nur die "Hausaufgaben" in Form von Übe-MP3-Dateien erinnern an das Chorsänger-Dasein. Und da geht so ein Blick zurück absolut in Ordnung, sich zu erinnern, wie schön es war, wie toll das Vokalensemble sich in Wien präsentiert hat.

Aber auch daraus Kraft zu schöpfen, um über diese widrige Zeit mit all ihren unschönen Facetten, ihren Ein- und Beschränkungen, zu kommen, den Blick auf Kommendes zu schärfen und fest zusammenzuhalten, ich glaube, das ist wohl fast mit das Wichtigste, was unser Ensemble tun kann. Dass wir dabei alle gesund bleiben, dafür drücken wir uns gegenseitig ganz fest die Daumen!

Und wenn alles klappt, dann sehen wir uns alle am 21.04.2020 zur nächsten Probe. Und es wird ein schönes Chorjahr!!

20192019

Wir schaffen das - immer noch !!!

Auszug aus dem Brief des Chorleiters an die Sängerinnen und Sänger

Liebe Sängerinnen und Sänger,

es ist mittlerweile eine ganze Zeit vergangen, in der viel passiert ist, Gutes wie auch weniger Gutes.

Zuallererst hoffe ich, dass sie alle diese Zeilen bei guter Gesundheit und auch einigermaßen noch guter Laune lesen können

 

Die Situation zu beschreiben erspare ich mir, sie alle lesen ja Zeitung und hören ganz sicher auch die wichtigen Infos zum Stand der Dinge.

Der Kulturbetrieb ist so gut wie platt, für den Moment. Es hagelt Veranstaltungsabsagen, sämtlicher Proben- und Konzertbetrieb steht still, überall!

Ob gut oder schlecht ist keine Frage, denn wenn es um unsere Gesundheit geht, ist kein Mittel zu schade! Aber so leicht sich das schreibt, um so schwerer ist die Umsetzung.

Ob die Verwerfungen, die durch die sogenannten „Eindämmungsmaßnahmen“ von Bund und Land entstanden sind, mittelbar reparabel sind, wage ich zu bezweifeln.

Dennoch: auch UNSER Chorleben geht weiter!!!

Lassen sie mich aber noch eines, bevor ich zu wichtigen terminlichen Dingen kommen, sagen:

ich bin SOOOOO froh, dass wir mit 2019 ein so tolles, musikalisches und erlebnisreiches Chorjahr hatten!! Ob es unser Geburtstagskonzert war, ob es das gemeinsame Musizieren mit dem Jahrgangschor aus Wernigerode war oder ob es unsere Wien-Fahrt war, diese Erinnerungen hebeln zumindest mich im Moment über die momentane schwierige Zeit. Und es macht Mut, den Kopf nicht in den Sand zu stecken sondern optimistisch auf Neues zu schauen.

Optimismus heißt ja, zuversichtlich zu sein, heißt auch, fest an sich und das Erreichte zu glauben und dies festzuhalten. Und für uns als Chor soll es auch heißen, bereits jetzt die Weichen für ein tolles Chorjahr 2021 zu stellen. Und ich kann ihnen sagen: der Vorstand ist schon gut dabei!!

Was SIE machen können: fleißig an den neuen Stücken üben, die Übe-Dateien zu nutzen, die Stimme fit zu halten, sich auch die Texte anzuschauen, so dass der Einstieg nicht so ganz holprig verläuft :-).

Ich jedenfalls freue mich riesig auf unsere erste Probe! Und bin gespannt :-)

Der Chor und sie alle liegen mir wirklich sehr am Herzen; in den 11 Jahren unseres gemeinsamen Musizierens gab es sicher hie und da Streit, fielen manch unbedachte Worte, es gab auch mal einen Knall, aber der Chor hat auch in schwierigen Zeiten fest zusammengehalten, und es gab immer und immer wieder tolle Konzerte, der Chor hat toll musiziert, auch unter erschwerten Bedingungen; wir haben vor 9 Besuchern gesungen (Salzwedel), dabei auch noch mit 3 Aushilfen, und wir haben vor total ausverkauftem Haus (kathol. Kirche ) gesungen;

Lassen sie uns die Hoffnung nicht aufgeben, dass in diesem schwierigen Jahr für uns noch schöne Chormusik entsteht und wir das eine oder andere Konzert zu UNSEREM machen können!! Ich werde alles dafür geben, das verspreche ich ihnen!!

 

Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen, dass sie alle gesund bleiben und heil

und unversehrt aus dieser wirren Zeit kommen. Halten sie durch und passen sie bitte auf sich auf !!

Und wie in meinem letzten Schreiben: jeder Tag, der vergeht, bringt uns unserer ersten Probe ein Stück näher!

 

Es grüßt ganz herzlich

Jürgen Töpfer

T

Terminliches

"Das Leben findet zwischen den Plänen statt!"- so sagte einstens John Lennon! Wie wahr: nichts ist im Moment so sicher wie die Unwägbarkeit!

Und so müssen auch wir unsere Pläne leider anpassen:

unser Probenstart ist nun auf den 02.06.2020 verlegt, hoffen wir, daß es klappt, mindestens als Registerproben.

Unsere Konzerte mit dem Frauenchor "cantare et vivere" aus Magdeburg mußten wir absagen, bemühen uns aber um eine Verlegung.

Auch die Probenplanung in den Ferien steht im Fokus, hier müssen natürlich die Choristen noch ihr Votum abgeben, aber besondere Zeiten erfordern letztlich auch besondere Maßnahmen. Wir werden sehen.

An unserem Konzert am 13.09.2020 in der wunderschönen St.-Laurentius-Kirche in Möckern wollen wir festhalten, es wird eine Gemeinschafts-

produktion unter anderem mit dem gemischten Chor "Viva la musica" aus Hohenwarte und dem Cantamus-Chor aus Magdeburg!

Und seien sie alle versichert: es wird trotz allem noch ein schönes Chorjahr, ganz sicher !!

1/7

© by Johannes Raab 2017